Gehörtes Unterwegs

Mit SD in Karlsruhe

oder: Was sich so alles hinter einem kleinen Griechischem Restaurant verstecken kann?! – Um zum „Festsaal“ zu kommen muss man nämlich ein Restaurant durchqueren und dahinter versteckt sich ein beachtlicher Saal mit einer recht schmucken Theaterbühne die dann am Freitagabend entweiht wurde… aber zu Detox später mehr.
Jedenfalls hat es auch mir (als neutraler Beobachter) ziemlich gut gefallen. Das ganze fing mit JJ62 an die einen Musikalischen Spagat zwischen Jazz-Rock und Country probieren, das ist jedenfalls meine Interpretation, und dieses auch sehr erfolgreich schaffen. Ein Song erinnerte mich in manchen Zügen sogar an Jethro Tull – auch wenn die Querflöte fehlte war es doch sehr abwechslungsreich und angenehm.

Die zweite Band hieß wohl „Sovereign Point“ und ich muss zugeben das ich mich nicht mehr so sehr erinnere – Die Band hat mir vom Auftreten und drum herum nicht gefallen. Wenig gesellig.

Dann kamen SD – Uraufführung der ersten neuen Stücke wie z.B. Zweifel und dem Marienkäferlied was wohl mit eine der größte Plagen und Bedrohungen unserer Zeit behandelt und Musikialisch sehr schön aufarbeitet 😀

Achja… dann waren da noch Detox – selbsternannte 80’er Metal Band – die man wohl als Show und Glamour-Rock Band bezeichnen kann. Soprano-Rock-gesang, midesthaarlänge 30 cm, Zerrissene Jeans, laut lauter kurz vorm Tinitus – so muss das wohl sein und der Menge gefiel es.

Auch die Veranstalter muss man hier lobend erwähnen ein Truppe namens Povob die sich um Technik, Licht und Gäste gekümmert haben. – Allesamt nette Jungens die auch Spaß an Ihrer Arbeit haben. Das wurde deutlich als das eigentliche Konzert vorbei war, die Gäste schon längst zu Hause die Impressionen verarbeitet (oder verdaut) haben, da kamen die Herren Musiker (und Frauen Geiger) auf die Idee eine kleine Jam-Session vom Zaun zu brechen.

Thomas (SD) am Gesang, Nina (SD) an der Geige, Thomas (JJ62) am Bass #1, Christian (JJ62) an den Drums, der Bassist von Detox am Bass #2 – Genial – und die Organisatoren von Povob haben noch eine Überstunde geschoben und den Ton organisiert und das für eine Riesenmeute von ca. 15 Personen vor der Bühne.

Mir hats gefallen. Bilder von einem Teil der Bands ect gibts in der Galerie.

sdsndchk

  1. Danke für die zärtliche und zurückhaltende beschreibung unserer Band:D
    Wir fanden den Abend gut und danken auch den anderen Bands/Povob und unseren Fans für den abweglungsreichen Gig….
    ………Fucking´Rocking´Roll……………..
    http://www.detoxrockx.de

    greetz Detox

  2. Zurückhaltend… denkst Du es hätte schlimmer werden können? 😀 Ne ne war doch echt unterhaltsam.

  3. Povob dankt allen Teilnehmern des Festivals. Auch ein Danke an Nils für die Bereitstellung seiner Bilder.Unsere Seite ist nun im neuen Gewand erschienen. Weiter möchte ich im Namen der Povob das neue weltweite Bandforum : http://www.gig-klick.com vorstellen. Es befindet sich zwar noch im Aufbau… Aber Ihr könnt euch schon mal registrieren und Werbung dafür machen. DANKE AN ALLE !!!!

Kommentar verfassen